Ich möchte ein Partei gründen! Die Partei zur Überprüfung des Nutzen von digitalen Errungenschaften für die Menschheit (kurz: PÜNdEfdM). Und wenn eine Errungenschaft durchfällt, wird sie zur individuellen freiwilligen Nutzung ausgeschrieben. Zur Not greift meine Partei auch zu revolutionären Mitteln: Was wohl passieren würde, wenn alle Menschen über, sagen wir mal, 40 Jahre sich weigern würden E-Mails zu schreiben? Stattdessen wieder Briefe? Das würde manches mal das Leben nett entschleunigen, oder? Zur not ein persönlicher Telefonanruf, meinetwegen auch vom Handy. He, he, he, - auf zur Konterrevolution!


Die digitale Revolution

 

Wenn die Arbeit sich verdichtet

Ist das das Ende der Poesie.

Wird der Akkord zu hoch gesetzt

Passt er nicht mehr zur Lebensmelodie.

Wird das Tempo noch gesteigert

Kommt so mancher aus dem Tritt

Bleibt langsam auf der Strecke

Und kommt nicht mehr mit. 

 

Doch ein Ruf schallt durch das Land mit tausend Phon:

"Ein Hoch auf die digitale Revolution!"

Ein Ruf schallt durch das Land mit tausend Phon:

"Ein Hoch auf die digitale Revolution!"

 

Maschinen können reden,

Und doch fühlen tun sie nicht.

Sensoren messen Ströme doch

Sie schauen nicht in dein Gesicht.

Kommunikation wird immer leichter,

Beliebig wird Zeit und Ort.

Der informative Fluß

Wäscht uns're Tränen fort.

 

Ein knistern durchstromt das welt-weite Netz:

"Sie haben Menschlichkeit jetzt digital ersetzt!"

Ein knistern durchstromt das welt-weite Netz:

"Sie haben Menschlichkeit jetzt digital ersetzt!"

 

Der Fortschritt geht voran

Aber das Folgen fällt mir schwer,

Denn das Ende ist Entfremdung

Und die Herzen bleiben leer.

Ich will mit Handschlag dich begrüßen

Und dein Lächeln will ich seh'n!

Und wenn es dir mal schlecht geht,

Will ich dich verstehn!

 

Eine ganze Generation setzt sich zur Wehr

Und beantwortet jetzt keine E-Mails mehr.

Eine ganze Generation setzt sich zur Wehr

Und beantwortet jetzt keine E-Mails mehr.

 

 

 

Text und Musik von Bob Schulz (c) 31.10.2017